Medizinischer Hintergrund

Appendizitis und ärztlicher Behandlungsfehler

Die akute Appendizitis, umgangssprachlich „Blinddarmentzündung“, ist ein sehr häufiges chirurgisches Krankheitsbild. Auch wenn die Appendizitis ebenso im Erwachsenenalter auftreten kann, hat sie als kinderchirurgisches Krankheitsbild besondere Bekanntheit erlangt. Typische Symptome, etwa Schmerzen an bestimmten Druckpunkten, lernen Medizinstudenten von Anfang an. Dennoch wird die Appendizitis machmal verkannt und für einen einfachen…
Weiterlesen

Hodentorsion und ärztlicher Behandlungsfehler

Die Hodentorsion stellt ein hochakutes Krankheitsbild dar, das für den Betroffenen eine erhebliche Gefahr des Organverlustes mit sich bringt. Aus diesem Grund ist die Hodentorsion ein häufiger Gegenstand arzthaftungsrechtlicher Auseinandersetzungen. Als Kanzlei blicken wir auf viele Fälle zurück, in denen Ärzte trotz entsprechender Hinweiszeichen eine Hodentorsion nicht erkannt haben. Die…
Weiterlesen

Medizinischer Hintergrund: Die Plexusparese als Geburtsschaden

Mit einer Häufigkeit von 0,38 bis 1,56 Fällen auf 1000 Geburten ist die Plexusparese bei Kind ein häufiger geburtstraumatischer Schaden. Er beschäftigt dadurch auch häufig die Gerichte in arzthaftungsrechtlichen Fällen, hier im Speziellen im Geburtsschadensrecht. Denn auch die Folgen einer Plexusschädigung sind für die betroffenen Kinder und ihre Angehörigen gravierend.…
Weiterlesen

Medizinischer Hintergrund: Der hypoxische Hirnschaden

Ein hypoxischer Hirnschaden kann gerade bei Kindern dramatische Folgen haben Hypoxischer Hirnschaden: Untergang von Nervenzellen durch Sauerstoffmangel Als Kanzlei für Medizinrecht möchten wir in diesem Beitrag zu medizinischen Hintergründen haftungsrechtlich relevanter Erkrankungen auf eine schwerwiegende Hirnschädigung aufmerksam machen: der hypoxische Hirnschaden. Ein hypoxischer Hirnschaden entsteht durch Sauerstoffmangel im Hirngewebe. Nervenzellen…
Weiterlesen
Menü