Was bedeutet Arzthaftung?

Einführung: Die Arzthaftung

Die Arzthaftung ist ein Teilbereich des Medizinrechts. Als Arzthaftungsrecht hat sie eine eigene Dogmatik erfahren, die von der Rechtsprechung entwickelt und später teilweise zu Gesetzen wurde. Die Arzthaftung beruht auf dem Begriff des Behandlungsfehlers, der eine zentrale Rolle bei der Beurteilung der Sach- und Rechtslage hat. Die Arzthaftung kann jedoch auch auf einem Aufklärungs- oder Einwilligungsmangel beruhen.

Wofür haftet der Arzt?

Nicht jeder ungünstige Behandlungsverlauf führt zur Arzthaftung. Als Grundsatz steht zunächst, dass das Krankheitsrisiko nicht vom Arzt zu tragen ist. Im Rahmen des Behandlungsvertrages wird insoweit in aller Regel nur die ärztliche Dienstleistung geschuldet, also das Handeln nach den Regeln der ärztlichen Kunst, also “lege artis“. Dieser Standard ist objektiv zu bestimmen. Oft ist aber nicht klar, welcher ärztliche Standard überhaupt gilt. Ist eine Abweichung vom Standard noch vertretbar? Wenn ein Behandlungsfehler vorliegt, ist er grob? War er für den Schaden auch kausal?

Hinzu treten spezielle Bereiche, etwa der des voll beherrschbaren Risikos, in dem die Besonderheiten der Arzthaftung nicht mehr zum Tragen kommen. Vergleichbar sind auch Fälle der Pflegehaftung, wenn also in Krankenhäusern, in Pflegeheimen oder vergleichbaren Einrichtungen nicht der einzuhaltende Pflegestandard beachtet wird.

Spezialthema für Anwälte

Diese Fragen sind nicht leicht zu beantworten. Gerade Laien oder Personen ohne Erfahrung in der Arzthaftung unterliegen hier häufig Irrtümern. Es ist daher dringend geboten, einen Anwalt für Arzthaftung zu konsultieren. Gerade in Fällen von Großschäden wie Geburtsschäden kann dies immens wichtig sein, um seine Rechte zu sichern. Ein gravierender Fall des Geburtsschadens ist die hypoxische Hirnschädigung (frühkindlicher Hirnschaden).

Operation Anwalt für Arzthaftung Berlin

Anwaltliche Tätigkeit in der Arzthaftung

Die Tätigkeit eines Rechtsanwalts in der Arzthaftung ist vielfältig. Zunächst gilt es darum, den Fall genau zu erfassen. Ist der Anwalt auf Patientenseite tätig, ist es günstig, wenn bereits der Patient im Vorfeld einige Dinge beachtet hat, die dem Anwalt Informationen zur Verfügung stellen. Insoweit steht am Anfang die Aufbearbeitung des Sachverhaltes im Vordergrund.

Sachverhalt und Gutachten

Dieser Sachverhalt muss dann aus medizinischer Sicht aufbearbeitet und bewertet werden. Im weiteren Verlauf steht ggf. die Einholung von Gutachten und die außergerichtliche Auseinandersetzung mit Versicherern an. Die meisten Fälle der Arzthaftung werden außergerichtlich geklärt. Als Anwalt in einem Fall der Arzthaftung ist es oft sinnvoll, auf eine solche Einigung hinzuarbeiten. Ansonsten können die Verfahren bisweilen sehr lange andauern.

Für viele Anwälte ist die Medizin ein Buch mit sieben Siegeln. Rechtsanwalt Sebastian Krahnert kann seine Doppelqualifikation in Recht und Medizin als Anwalt in der Arzthaftung besonders gut nutzen. Er versteht den Sachverhalt, kann ihn einordnen und stößt gegebenenfalls auf mögliche Probleme. Auch Rechtsanwältin Krahl nutzt diese besondere Expertise für die Mandatsbearbeitung. Daneben bildet sie sich auch selbst beständig medizinisch weiter.

Dadurch verfügt unsere Kanzlei über eine einzigartige Kompetenz auf dem medizinrechtlichen Anwaltsmarkt.

 

Passivseite

Als Anwalt auf Arztseite ist man auf der Beklagtenseite (“Passivseite”) tätig. Hier gilt es, die behaupteten Ansprüche kritisch zu hinterfragen und auf ihre Stichhaltigkeit hin zu überprüfen. Oft werden Patienten von Anwälten vertreten, die die Arzthaftung kaum beherrschen. Fehler sind an dieser Stelle häufig. Oft werden dabei wesentliche Wertungen des Arzthaftungsrechts verkannt.

Auf Beklagtenseite geht es demnach um die Verteidigung gegen die erhobene Forderung. Gegebenenfalls kann aber auch der Abschluss eines Vergleichs sinnvoll sein. Unsere Anwälte werden Sie hier umfassend beraten.

Anwalt für Arzthaftung Berlin: Fehlerquelle Operationssaal

Qualität und Kompetenz

Kompetenz

Wir arbeiten als starkes Team: In der Arzthaftung hilft die Doppelqualifikation von Sebastian Krahnert als Rechtsanwalt und Arzt auf allen Ebenen des juristischen Arbeitens. Rechtsanwältin Katja Krahl weiß aufgrund ihrer langen Berufserfahrung, worauf es im Umgang mit Anspruchsgegnern und Versicherern ankommt. Es gelingt unserer Kanzlei in den meisten Fällen, bereits außergerichtlich für unsere Mandanten ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Qualität

Unserer Kanzlei ist es wichtig, für jeden Mandanten mit hoher Qualität zu arbeiten. Gerade Arzthaftung erfordert besonderes Augenmerk, Gewissenhaftigkeit und Genauigkeit.

Persönliche Erreichbarkeit

Egal ob Arzt oder Patient – ein Fall der Arzthaftung ist für Mandanten oft belastend. Wir sind für unsere Mandanten persönlich da.

Gute Lage

Von unserer Kanzlei im Herzen Berlins sind wir schnell bei Mandanten, Behörden und Gerichten – auch bundesweit.

Kontakt

Nehmen Sie mit unserer Kanzlei in Berlin Kontakt auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Nehmen Sie mit unserer Kanzlei Kontakt auf

Nehmen Sie mit unserer Kanzlei in Berlin Kontakt auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Sie können uns Ihren Fall gerne vorstellen. Im persönlichen Austausch können wir dann klären, ob und wie ein weiteres Vorgehen gestaltet werden kann.

Menü