Coronavirus: Wir sind weiterhin für Sie da

Als Rechts­an­walts­kanz­lei sind wir auch in der gegen­wär­ti­gen Zeit der SARS-CoV-2-Pan­de­mie des neu­ar­ti­gen Coro­na­vi­rus für Sie da. Wir infor­mie­ren Sie über die gegen­wär­ti­ge Arbeits­wei­se unse­rer Kanzlei.

Beratung und Fallbearbeitung gehen trotz COVID-19 weiter

Als Kanzlei für Medizinrecht stehen wir auch während der COVID-19-Pandemie durch das neuartige Coronavirus für Sie zur Verfügung

Als Kanz­lei für Medi­zin­recht ste­hen wir auch wäh­rend der COVID-19-Pan­de­mie durch das neu­ar­ti­ge Coro­na­vi­rus für Sie zur Verfügung

Die Fall­be­ar­bei­tung läuft nor­mal wei­ter. Auch für Neu­an­fra­gen ist unse­re Kanz­lei wei­ter­hin offen. Wir haben aller­dings Maß­nah­men ergrif­fen, um den Emp­feh­lun­gen zur Ein­däm­mung der Ver­brei­tung des neu­ar­ti­gen Coro­na­vi­rus zu fol­gen. Wir bie­ten daher wei­ter­hin die Annah­me neu­er Man­da­te an. Anfra­gen neh­men wir ger­ne per E‑Mail oder tele­fo­nisch an. Auch Bera­tungs­ge­sprä­che füh­ren wir gegen­wär­tig tele­fo­nisch oder über Video-Ver­bin­dun­gen (z.B. über Sky­pe) durch.

Per­sön­li­che Bera­tun­gen neh­men wir bei Nor­ma­li­sie­rung der Situa­ti­on ger­ne wie­der auf. Zur Umset­zung der „sozia­len Distan­zie­rung“ (social distancing) redu­zie­ren wir die Zahl an Per­so­nen, die unse­re Räum­lich­kei­ten betre­ten, gegen­wär­tig auf das geringst­mög­li­che Maß. Daher haben wir der­zeit redu­zier­te tele­fo­ni­sche Sprech­zei­ten (mon­tags bis don­ners­tags: 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr). Ihre Anlie­gen neh­men wir eben­so per E‑Mail jeder­zeit ent­ge­gen und beant­wor­ten die­se kurzfristig.

Dank unse­rer tech­ni­schen Aus­stat­tung ste­hen wir mit Man­dan­ten und Gerich­ten auch im elek­tro­ni­schen Wege in Ver­bin­dung, so dass die Arbeit orts­un­ge­bun­den erfol­gen kann.

Maßnahmen gegen die Verbreitung des neuartigen Coronavirus

Als Kanz­lei für Medi­zin­recht mit medi­zi­ni­scher Exper­ti­se ist es uns beson­ders wich­tig, unse­ren Bei­trag zum Kampf gegen das Coro­na­vi­rus und COVID-19 zu leis­ten. Wir bit­ten Sie eben­falls, die Emp­feh­lun­gen zu befol­gen, um die Ver­brei­tung des Virus zu bremsen:

  • regel­mä­ßi­ges gründ­li­ches Hän­de­wa­schen mit Sei­fe für min­des­tens 20 Sekunden
  • sozia­le Distan­zie­rung: Blei­ben Sie zu Hau­se, wenn es mög­lich ist.
  • rich­ti­ges Nie­sen und Hus­ten (in die Ellenbeuge)
  • Ver­mei­den von Rei­sen
  • kei­ne Men­schen­an­samm­lun­gen
  • Ver­mei­den öffent­li­cher Ver­kehrs­mit­tel
  • kei­ne unnö­ti­ge Inan­spruch­nah­me des Gesundheitswesens
  • bei Sym­pto­men tele­fo­ni­sche Kon­takt­auf­nah­me mit Ansprech­part­nern des Gesundheitswesens

Bit­te infor­mie­ren Sie sich regel­mä­ßig auf seriö­sen Inter­net­sei­ten über die aktu­el­len Entwicklungen:

Blei­ben Sie gesund! Hal­ten wir zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü