Blog

Aktuelle Neuigkeiten auf unserem Blog

In unse­rem Blog fin­den Sie Aktu­el­les aus Recht, Medi­zin und Gesell­schaft. In eini­gen Arti­kel infor­mie­ren wir auch über häu­fi­ge Rechts­fra­gen.

Aktuelles im Blog der Medizinkanzlei Krahnert Medizinrecht

Nebenklage: aktive Opfervertretung im Strafverfahren

Die Neben­kla­ge bie­tet Opfern von Straf­ta­ten und ihren Ange­hö­ri­gen die Mög­lich­keit, Inter­es­sen aktiv in das Straf­ver­fah­ren gegen den mut­maß­li­chen Täter ein­zu­brin­gen. Im klas­si­schen Straf­pro­zess ist eine Mit­wir­kung der Men­schen, die einer Straf­tat zum Opfer gefal­len sind, oder ihrer Ange­hö­ri­ge meist auf das Auf­tre­ten als Zeu­ge beschränkt. Die Neben­kla­ge bie­tet wei­ter­ge­hen­de…
Wei­ter­le­sen

Kodierungsproblem: Prärenales Nierenversagen bei Exsikkose regelmäßig nicht unter N17 zu kodieren

Als Kanz­lei für Medi­zin­recht befas­sen wir uns im Rah­men von Abrech­nungs­aus­ein­an­der­set­zun­gen u.a. mit Kodier­fra­gen. Hier ist es von beson­de­rem Vor­teil, dass Rechts­an­walt Sebas­ti­an Krah­nert zugleich Arzt ist. So ist es leicht mög­lich, medi­zi­ni­sche Hin­ter­grün­de zu erfas­sen und Pro­ble­me zu erken­nen. Eines die­ser Pro­ble­me ist die rich­ti­ge Kodie­rung des prä­re­na­les Nie­ren­ver­sa­gens.…
Wei­ter­le­sen

Kodierung: HFNC-Atemunterstützung zählt nicht zu Beatmungsstunden

Eine der­zeit recht­lich hoch umstrit­te­ne Fra­ge ist, ob die HFNC-Ate­m­un­­­ter­­stü­t­­zung bei Neu­ge­bo­re­nen zu den Beatmungs­stun­den hin­zu­ge­rech­net wer­den darf. Als Rechts­an­walts­kanz­lei für Medi­zin­recht ist einer unse­rer Schwer­punk­te die Bera­tung und Ver­tre­tung bei Streit­fäl­len über die sta­tio­nä­re Abrech­nung. Im Rah­men unse­rer Tätig­keit haben wir uns mit dem Streit­fall der HFNC-Ate­m­un­­­ter­­stü­t­­zung aus­ein­an­der­ge­setzt. Nach…
Wei­ter­le­sen

Erfolg als Opferanwalt: hohe Freiheitsstrafe für Totschlag

Unse­re Kanz­lei für Medi­zin­recht hat einen ganz­heit­li­chen Ansatz bei der Ver­tre­tung unse­rer Man­dan­ten. Im vor­lie­gen­den Fall haben wir erfolg­reich die Ange­hö­ri­gen eines Geschä­dig­ten ver­tre­ten, der einem Tötungs­de­likt zum Opfer gefal­len ist. Hier bie­ten wir die Ver­tre­tung als Opfer­an­walt an. Vor­sätz­li­che Tötungs­de­lik­te gehö­ren zu den schwers­ten Ver­bre­chen nach unse­rer Rechts­ord­nung. Da…
Wei­ter­le­sen

Aktuelle Diskussion: Statistik zu Behandlungsfehlern im Jahr 2017

Eine Schlich­tungs­stel­le ist ein Weg der außer­ge­richt­li­chen Streit­bei­le­gung im Arzt­haf­tungs­recht Aktu­ell hat die Bun­des­ärz­te­kam­mer in einer Pres­se­mit­tei­lung die Sta­tis­tik zu Behand­lungs­feh­ler­fäl­len ver­öf­fent­licht, die bei einer Schlich­tungs­stel­le anhän­gig gemacht wur­den. Dem­nach sind bei Schlich­tungs­stel­len der Ärz­te­kam­mern (etwa die Schlich­tungs­stel­le für Arzt­haft­pflicht­fra­gen Nord­deutsch­lands) die Behand­lungs­feh­ler­vor­wür­fe leicht zurück­ge­gan­gen. Die genau­en Sta­tis­ti­ken fin­den sich hier. Aus…
Wei­ter­le­sen

Hinterbliebenengeld: Entschädigung bei Tötung eines Angehörigen

Hin­ter­blie­be­nen­geld: Wir infor­mie­ren über Ansprü­che von Ange­hö­ri­gen Einen nahen Ange­hö­ri­gen oder Ver­wand­ten durch einen Unfall oder eine feh­ler­haf­te medi­zi­ni­sche Behand­lung zu ver­lie­ren ist tra­gisch, kann aber jeden plötz­lich und uner­war­tet tref­fen. Oft lei­den die Ange­hö­ri­gen am meis­ten unter dem Ver­lust ihres gelieb­ten Men­schen; in vie­len Fäl­len mehr als der Getö­te­te…
Wei­ter­le­sen

Bundessozialgericht: Prozessuales Akteneinsichtsrecht der Krankenkassen in Behandlungsunterlagen

Sebas­ti­an Krah­nert (Rechts­an­walt und Arzt) infor­miert über das pro­zes­sua­le Ein­sicht­nah­me­recht der Kran­ken­kas­sen in die Behand­lungs­un­ter­la­gen der Kran­ken­häu­ser im Abrech­nungs­streit Das Bun­des­so­zi­al­ge­richt (BSG) hat am 19.12.2017 ent­schie­den, dass den Kran­ken­kas­sen im sozi­al­ge­richt­li­chen Ver­fah­ren über die Abrech­nung der Ver­gü­tung sta­tio­nä­rer Heil­be­hand­lun­gen ein Akten­ein­sichts­recht in die Behand­lungs­un­ter­la­gen zusteht (Az.: B 1 KR 19/17 R;…
Wei­ter­le­sen

Die Bestimmtheit der Aufrechnung unter der Geltung der PrüfvV

Seit Ein­füh­rung der PrüfvV sind die Anfor­de­run­gen an die Bestimmt­heit der Auf­rech­nung wie­der umstrit­ten Im Abrech­nungs­streit zwi­schen Kran­ken­haus und Kran­ken­kas­se hat die Prüfv­ver­fah­rens­ver­ein­ba­rung (PrüfvV) neue recht­li­che Fra­gen auf­ge­wor­fen. Mit die­ser Ver­ein­ba­rung regeln die Ver­trags­part­ner die gut­acht­li­chen Stel­lung­nah­men nach § 275 Abs. 1c SGB V zur Kran­ken­haus­be­hand­lung nach § 39 SGB V.…
Wei­ter­le­sen

Hebammenkrise: Kapazitätsmängel verursachen Geburtsschäden

Kapa­zi­täts­man­gel im Kreiß­saal: Die Fol­gen kön­nen Geburts­schä­den sein Trotz stei­gen­der Gebur­ten­zahl in Deutsch­land sin­ken die Kapa­zi­tä­ten für Ent­bin­dun­gen an den Kran­ken­häu­sern. Gab es 1990 noch 1.186 Geburts­sta­tio­nen in Deutsch­land, so waren es 2015 nur noch 709. Allein in Ber­lin wur­den in den letz­ten Jah­ren zwei Geburts­sta­tio­nen geschlos­sen. Grund dafür ist…
Wei­ter­le­sen

Verbrennungen: Schadensersatz und Schmerzensgeld

Ver­bren­nun­gen ers­ten Gra­des bei einem Son­nen­brand Ver­bren­nun­gen gehö­ren zu typi­schen Schä­den, die erheb­li­che Scha­dens­er­satz­for­de­run­gen aus­lö­sen kön­nen. Hier­zu gehö­ren auch die For­de­rung von Schmer­zens­geld. Schmer­zens­geld soll dabei dem imma­te­ri­el­len Scha­den aus­glei­chen, also alles Lei­den, das nicht unmit­tel­bar in Geld bezif­fert wrden kann. Ver­bren­nun­gen kön­nen ver­schie­dens­te Ursa­chen haben. Als Kanz­lei für Medi­zin­recht…
Wei­ter­le­sen
Menü